Mozart Timeline

Mozart Wohnhaus

Das ehemalige Tanzmeisterhaus, ein zweites Mozart-Museum in Salzburg

15. August 2013 Sehenswürdigkeiten

Schon 1771 stellte Vater Leopold Mozart in einem Brief an seine Frau fest: „So wie wir, wie die Soldaten untereinander schliefen, können wir nicht mehr sein. Der Wolfgang ist nicht mehr sieben Jahre alt.“ Gesagt. Getan. Die Mozarts zogen 1773 um: von der Getreidegasse 9, wo mit Mozarts Geburtshaus das andere Salzburger Mozart Museum steht, auf die andere Salzach-Seite, nahe dem Schloss Mirabell. Im 1. Stock des sogenannten Tanzmeisterhauses – benannt nach dem fürsterzbischöflichen Tanzmeister, der hier für Adelige Tanzstunden abhielt, bevor die Mozarts einzogen – gab es nun jede Menge Platz: acht Zimmer und den riesigen Tanzmeistersaal. Hier wurden Konzerte gegeben, alle Klaviere fanden Platz, und sogar Musikschüler konnten gegen Kost und Logis aufgenommen werden.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude zerstört und im Jahr 1996 nach dem originalgetreuen Wiederaufbau als zweites Mozart-Museum eröffnet. Acht Jahre lebte Wolfgang Amadeus Mozart in diesem Haus – bevor er 1781 nach Wien ging –, sein Vater starb hier 1787.

Mozarts Wohnhaus – Dokument der Jugend eines der größten Komponisten der Welt

In diesem Museum erstehen Mozarts Jugendjahre auf: Zu sehen sind Originaldokumente, Porträts, Zeugnisse seines Schaffens in den Salzburger Jahren und des Lebens der Mozarts – unter besonderer Berücksichtigung der Frauen um den jungen Mozart, seiner Mutter und seiner Schwester Nannerl. Mozarts Hammerklavier und das Familienbild im „Tanzmeistersaal“ sind weitere bedeutende Anziehungspunkte des Mozart Wohnhauses.

In einer Multimediaschau werden Mozarts Leben, sein Schaffen und Wirken in Salzburg nacherzählt. Wechselnde Sonderausstellungen, Konzerte und Vorträge bringen zudem immer wieder aktuelle Impulse und stellen Glanzlichter für sich dar.

Weiterführende Informationen zu Mozarts Wohnhaus unter www.mozarteum.at/museen/mozart-wohnhaus

Es hat täglich geöffnet.

Mozart-Wohnhaus am Makartplatz in Salzburg (Lithographie, um 1860)

Mozart-Wohnhaus am Makartplatz in Salzburg (Lithographie, um 1860)

Quelle: Wikimedia
Das Mozart-Wohnhaus in Salzburg wurde nach Originalplänen rekonstruiert und 1996 wiedereröffnet

Das Mozart-Wohnhaus in Salzburg wurde nach Originalplänen rekonstruiert und 1996 wiedereröffnet

Quelle: Wikimedia