Jupiter-Sinfonie

Mozarts Originalmanuskript der „Pariser Sinfonie“ in der Staatsbibliothek zu Berlin

Quelle: Wikimedia
1788
Salzburg

Die Jupiter-Sinfonie in C-Dur, KV 551, ist Mozarts letzte Sinfonie, insgesamt seine 41. Sie entstand ebenfalls im Sommer 1788. Heute wird diese Mozart-Sinfonie – vor allem das Finale – als eine der besten Sinfonien der Musikwelt bezeichnet. Wegen ihres besonders gelungenen Endes wird sie manchmal auch „Sinfonie mit der Schlussfuge“ genannt. Es ist Teil von Mozarts Schicksal, dass er nicht mehr miterleben konnte, wie die Jupiter-Sinfonie und viele andere seiner Sinfonien langsam aber sicher ihren Triumphzug in der Welt antraten und noch heute zum Mythos Mozart entscheidend beitragen.